Worum geht es hier?

In diesem Blog geht es um meine Heimkino- und Partykeller-Installation und soll zum Einen beschreiben, was ich hierzu bislang so verbaut habe, und zum Anderen könnt Ihr hier verfolgen, wie es sich weiterentwickelt.

Das Blog habe ich im Januar 2018 gestartet, der Partykeller an sich „lebt“ schon länger. Mehr zur Historie in einem der nächsten Posts…

Ich habe zunächst einige Seiten mit den Überschriften zu den Bereichen
Baumarkt&Co.  Heimkinotechnik und Lichttechnik angelegt und werde diese nun nach und nach mit Inhalten füllen.

Historie

Partykeller und Lichttechnik

Angefangen hat es mit dem Kauf von 4 LED PAR Scheinwerfern, einem LED Scanner und einer einfachen Nebelmaschine beim MusicStore in Köln.

Danach musste eine Steuerungsmöglichkeit via DMX und eine passende Software her.

Dann sollten es auch bewegter Lichter sein, hierzu habe ich via ebay relativ günstige mini LED MovingHeads gekauft.

Dann kamen zwei Discokugeln dazu, 2 Pinspots zum Anstrahlen der Kugeln und schließlich wurde die Nebelmaschine durch einen Hazer ersetzt.

Auf ebay habe ich noch einen gebrauchten, DMX-fähigen grünen Laser erstanden, der die Lichttechnik komplettiert – zumindest bis jetzt 😉

Heimkino

Ein Surround-Sound-System hatte ich schon längere Zeit; als Bildwiedergabegerät diente mein alter 46″-Philips-TV, welcher einfach an der Wand montiert war.
So richtig Heimkino wurde es aber erst als ich mir relativ spontan einen Beamer zugelegt habe. Danach musste dann eine Leinwand her, Kinositze, abgehangene Decken und Wände und so weiter…

Details zu den einzelnen Elementen gibt es auf der jeweiligen Technik-Seite.